Interreg I-A CLLD Dolomiti Live Mittelprojektefonds

 

Die Alpen sind seit jeher Ursprung einer großen Käsevielfalt, darunter finden sich viele nationale Spezialitäten. Die alpine Landschaft bietet den Milchkühen ein besonders artenreiches Futter, das den Milchprodukten ein weites Spektrum an Aromen und Geschmäckern verleiht. Charakteristisch für diese Milchprodukte sind besondere und unnachahmliche organoleptische Eindrücke.

Ziel dieses Projektes ist es, die Molkerei-Produkte bestimmter Almen und Almsennereien im Alto Belluno und in Osttirol mithilfe chemischer Untersuchungen zu charakterisieren, ihre Einzigartigkeit im Hinblick auf Geschmack und Nährstoffgehalt zu definieren und in Protokollen festzuschreiben.

Weiters werden diese Analysen der Alm-Milchprodukte durch Untersuchungen von Wasser-, Boden-, Futter- und Milchproben vervollständigt. So sollen im Idealfall alle Komponenten eines ganzen Sektors untersucht werden. Dazu gehören auch Studien zur Flora des jeweiligen Gebietes, um mögliche Zusammenhänge zwischen der Biodiversität der Weiden und der chemischen Zusammensetzung der Käsesorten zu untersuchen. Dieser wissenschaftliche Ansatz soll es ermöglichen, den engen und untrennbaren Zusammenhang zwischen lokalen Milch-Produkten und ihrer Ursprungsregion hervorzuheben. 

interreg_Dl_und_alle_partner.jpg